Medikamente nicht mit Kaffee einnehmen

Wer Medikamente benötigt, sollte diese nicht zusammen mit größeren Mengen Kaffee oder Alkohol einnehmen. „Während Koffein die Wirkung vieler Wirkstoffe verstärkt, kann Alkohol Nebenwirkungen der Arzneimittel verstärken“, warnt Dr. Wolfgang Wesiack, Präsident des Berufsverbandes Deutscher Internisten. So könnten Patienten an Herzklopfen und Unruhe leiden, wenn sie das Schilddrüsenhormon Thyroxin zusammen mit Koffein einnehmen. Dagegen verzögerten manche Antibiotika und die Antibabypille den Abbau des Koffeins im Körper. Dadurch steige seine anregende Wirkung. Alkohol könne vor allem bei gleichzeitiger Einnahme mit Antibiotika zu schweren Nebenwirkungen führen. „Medikamente sollten deshalb immer am besten mit ausreichend Wasser eingenommen werden“, rät Dr. Wesiack.